Festungsweg Fürstenfeld

Das Stadtbild der ehemaligen Grenzstadt Fürstenfeld wird von imposanten Resten alter Befestigungsanlagen geprägt. Der Festungsweg Fürstenfeld führt Sie zu diesen geschichtsträchtigen Orten und gewährt einen spannenden Einblick in die Geschichte der Festungsstadt anhand von13 sehenswerten Stationen. Start ist im Hof der Pfeilburg.

Länge: 1,5 bis ca. 2,5 Stunden

Strecke: Pfeilburg – Kavalier- Ungarbastei – Ungartor – JUFA Gästehaus – Eisenbrücke-Schlossbastei- Feistritzwall – Hauptplatz – Mühlbastei – Grazertor – Augustinerbastei – Pfeilburg

Charakteristik: leicht – Asphalt

Erlebnis-GUTSCHEIN : „Die spannende Zeitreise durch die Thermenhautpstadt“ im Büro des Tourismusverbandes erhältlich!


  • Eduard Mörike
    Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.
    Eduard Mörike

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden